Samstag, 8. November 2014

Warren Buffett steigt in das Autogeschäft ein

Es lässt aufhorchen, wenn die lebende Investorenlegende Warren Buffett ins US Autogeschäft einsteigt. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway erwirtschaftet jährlich eine Rendite von gut 20 % - und das im Durchschnitt der letzten 50 Jahre. Damit ist Warren Buffett einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten.

Mit der Übernahme des größten privaten US-Autohändlers Van Tuyl (weitere Übernahmen sollen folgen), welcher jährlich 9 Mrd. USD Umsatz erwirtschaftet, macht Buffett klar, wie vielversprechend er und Berkshire Hathaway die weitere Entwicklung der Autobranche einschätzen. Van Tuyl wurde vor 62 Jahren gegründet und ist in zehn Bundesstaaten das führende Autohandelshaus. Nebst amerikanischen Marken vertreibt Van Tuyl insbesondere die deutschen Marken Mercedes-Benz und BMW.

Warren Buffett ist kein Börsenspekulant, der das schnelle Geschäft sucht. Seine Investitionen und Beteiligungen verteilen sich auf private und börsennotierte Unternehmen, die er oft jahrzehntelang begleitet. Da er sich als Unternehmenseigentümer oder Miteigentümer sieht, investiert er fast ausschließlich in Unternehmen, deren Geschäft er versteht und deren Marktentwicklungspotential er einschätzen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten